20/01/2015Bremen
31.01.2015 13:00
Treffen: Am Brill

Vom 30.1.-1.2. soll in Bremen der Bundesparteitag der AfD stattfinden.

 

Wir rufen zu einer Demo gegen den Parteitag auf. Da der Parteitag auch der Wahlkampfauftakt für die Bürgerschaftswahl im Mai ist, sehen wir es als Auftakt eines Frühlings gegen die AfD und das restliche rechte Spektrum (NPD, Bürger in Wut, Bremer Bürger) hier vor Ort. Mehr dazu demnächst.

22/09/2014Bremen
29.09.2014 10:00 - 09.10.2014 15:00
Uni Bremen, Glashalle am Zentralbereich

 

Neu hier? Dann komm doch vorbei zum Couchcafé und mach's dir gemütlich! Bei uns gibt's vom 29.September bis zum 01.Oktober und vom 6. bis 9. Oktober immer von 10 bis 15 Uhr heißen Kaffee und Frühstück für alle, die sich in den ersten Studi-Tagen nicht zu sehr hetzen lassen wollen. Hier findest du immer jemanden zum quatschen und Fragen stellen. Es gibt außerdem eine Vielzahl von Angeboten, die über den puren Uni-Alltag hinausgehen – kritische Uni- und Stadtrundgänge, Filmvorführungen, semesterbegleitende Ersti-AGs, Veranstaltungen zur kritischen Reflexion von Bachelor und Master oder zur Frage "Wie studieren ohne sich zu verlieren?!“ und mehr. Hast du Lust da mal reinzuschauen?
Also: Komm vorbei, wir freuen uns!

 

18/06/2010Bremen
23.06.2010 17:00
Goetheplatz, Bremen

In Bre­men gibt es neben Rechts-​Rock-​Bands, Na­zi-​Hoo­li­gans, NPD und Ka­me­rad­schafts­struk­tu­ren auch meh­re­re Läden, wie den „Sports­freund“ in der In­nen­stadt, in denen Na­zi-​Mo­de und Musik ver­trie­ben wird.
Durch diese Läden ge­langt nicht nur Geld in die Struk­tu­ren der Nazis, es wer­den auch An­lauf­stel­len ge­schaf­fen und es wird ver­sucht rech­ten Li­fe-​Style zu eta­blie­ren.
Den Nazis darf kein Raum ge­las­sen wer­den. Dies kann nur ge­sche­hen, wenn auf allen Ebe­nen ge­sell­schaft­li­cher Druck auf­ge­baut und ent­schlos­sen ein­ge­grif­fen wird, wo immer sie auf­tau­chen.

mehr Infos bei der "Ladenschluss"-Kampagne

06/09/2009Bremen

170 Ingewahrsamnahmen und Bußgeldverfahren nach friedlicher Spontandemonstration in der Bremer Innenstadt. Bei der Bekämpfung linker Bewegungen wirft der Rechtsstaat seine eigenen Regeln über Bord. Jetzt stehen die ersten Prozesse an.

Inhalt abgleichen