20.12.2014 13:43
MieterInnen wehren sich gegen Privatisierungspläne

Demokratie statt Spekulation! Gemeinsame Presseerklärung zur BImA

Am 19. Dezember tagt in Berlin der Bundesrat zur Verabschiedung des Bundeshaushaltes. Um die fixe Idee der “Schwarzen Null” zu erfüllen, weist er zahlreiche fragwürdige Posten auf – nicht nur in Form von Sparmaßnahmen, sondern auch auf der Einnahmeseite. Darunter sind Privatisierungsgewinne aus dem geplanten Verkauf bundeseigener Wohnungen, verwaltet von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA). Bundesweit existieren noch fast 40.000 Wohnungen, die von der BImA zum Höchstpreis verkauft werden sollen.

Zunehmend machen Stadtaktivist*innen und Mieter*innengruppen gegen diese Privatisierungen von Wohnungen in öffentlicher Hand mobil – und dies mit Erfolg!

30.10.2014 16:52 Berlin
Wir Lassen uns nicht Verkaufen!

Mieter_innen in Berlin organisieren sich gegen die Spekulationspolitik der BIMA

Schon seit Monaten regt sich in Berlin Unmut über die Politik der BIMA, der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Diese besitzt etwa 5.000 Wohnungen in der Bundeshauptstadt und will in den nächsten Jahren die Mehrheit davon verkaufen - höchstbietend, was für die BewohnerInnen drastische Mieterhöhungen, Luxussanierung und Vertreibung bedeuten würde . Am 28. Oktober 2014 fand dazu ein Vernetzungstreffen von Mieter_innen aus Kreuzberg, Reinickendorf, Schöneberg und Neukölln statt. Eingeladen hatte im Rahmen einer Aktionswoche der "Berliner Ratschlag", ein Bündnis von Initiativen und Gruppen, die seit einem Jahr gegen Privatisierung, Wohnungskrise und für ein "Recht auf Stadt" mobil machen.

19.09.2014 12:52 Berlin
Demonstration

United Neighbors - Bleiberecht und Wohnraum für Alle!

27.09.2014 15:00
Spreewaldplatz, Berlin Kreuzberg

Die Proteste um den Oranienplatz, um die besetzte Schule in der Ohlauer Straße und nun in der Gürtelstraße haben den Kampf gegen Rassismus und Kapitalismus in der Stadt auf eine neue Ebene gehoben. Wir, Geflüchtete und stadtpolitische Aktive, kämpfen gemeinsam gegen Verhältnisse, in denen unser Bedürfnis nach Wohnraum, Bewegungsfreiheit, nach Solidarität und einem selbstbestimmten Leben von Politik und Polizei unterdrückt wird.

16.09.2014 18:03 Hamburg
25 Jahre Avanti – Projekt undogmatische Linke

Die große Geburtstagssause!

27.09.2014 21:00
MS Stubnitz, Baakenhöft (U-Bahn Hafencity-Universität)

Mit euch zusammen wollen wir 25 Jahren undogmatische, linksradikale Politik feiern! Als Ort haben wir die MS Stubnitz gewählt. Wir werden nicht nur Danke sagen, sondern mit euch tanzen, singen und diskutieren. Wir freuen uns auf eine wundervolle Nacht am 27. September!

03.09.2014 10:36 Berlin
Aktionen gegen den "Marsch fürs Leben"

Christlichen Fundamentalisten in die Suppe spucken!

20.09.2014 11:30
U-Bahnhof Kochstraße
what-the-fuck-hausplakat.jpg

Mit weißen Kreuzen wollen sie am 20. September 2014 wieder durch Berlin ziehen – zum fünften Mal seit 2010. Höchste Zeit den christlichen Fundamentalist*nnen in die Suppe zu spucken.

Höchste Zeit für unsere Vorstellungen von Familie, von freier Sexualität und körperlicher Selbstbestimmung auf die Straßen zu tragen. Mit einer feministischen Demo und kreativen Störaktionen.

21.08.2014 10:57 Berlin
Refugees Welcome Everywhere!

Antirassistische Aktionswoche Hellersdorf 2014

25.08.2014 (All day) - 30.08.2014 (All day)
Hellersdorf

Hörst du öfter ras­sis­ti­sche Sprü­che und weißt nicht wie du re­agie­ren sollst? Möch­test du mehr über Flucht, Mi­gra­ti­on wis­sen und dar­über wie du Flücht­lin­ge un­ter­stüt­zen kannst? Stört dich Ras­sis­mus im All­tag? Möch­test du Gleich­ge­sinn­te tref­fen?

Vom 25. bis 30. Au­gust fin­det an ver­schie­de­nen Orten in Ber­lin Hel­lers­dorf eine Ak­ti­ons­wo­che statt, in der diese The­men und noch viele mehr zur Spra­che kom­men.