16.04.2012 17:35 BundesweitBlockupy Frankfurt
Soziale und ökologische Kämpfe zusammen führen !

Es geht nicht um Eisbären – Aufruf von ökologischen Bewegungen zu den Blockupy-Protesten in Frankfurt

eco ffm

Vom 16.-19. Mai 2012 werden Tausende Menschen die Straßen von Frankfurt übernehmen. Das Spardiktat der „Troika“ aus EZB, IWF und EU-Kommission, welches federführend von der deutschen Regierung durchgesetzt wurde, bleibt endlich auch in Deutschland nicht länger ohne Widerspruch. Die Krise ist nicht nur als Euro-, Schulden- oder Bankenkrise greifbar, sie ist vielmehr eine grundlegende Krise unserer gesamten Lebensverhältnisse: Das herrschende Wirtschaftssystem beinhaltet einen strukturell bedingten Zwang zu Konkurrenz und permanenter Expansion (verharmlosend „Wachstum“ genannt) und zerstört so in umfassender und schnell fortschreitender Weise die natürlichen Grundlagen des Lebens;

23.02.2012 00:47 Hamburg
Neue Gruppe in Hamburg

Herzlich Willkommen ATESH

Wir begrüßen eine weitere lodernde Flamme (ATESH) in Hamburgs vielfältigem linksradikalen Kosmos.

Auf eine spannende, sich ergänzende Zusammenarbeit hier und darüber hinaus.
Dicht holen! Und viel Spaß beim Kreuzen!

Video nach dem Klick.

09.01.2012 22:24 Bundesweit
Informationen von der CastorSchottern-Rechtshilfe

Liebe Schotterfreundinnen und -freunde,

kaum ist der diesjährige Castor nach 126 Stunden in Gorleben angekommen, meldet sich die Staatsanwaltschaft wieder in Sachen Castor Schottern 2010. Ersten Menschen, die damals die Erklärung im Internet unterzeichnet haben sollen, bietet sie an, das Verfahren gegen Zahlung einer Spende an gemeinnützige Organisationen einzustellen.

Wir rufen euch dazu auf, auf dieses Angebot nicht zu reagieren. Damit bestehen wir noch einmal darauf, dass Widerstand gegen die Atomindustrie legitim ist, auch wenn er die Grenzen des Erlaubten überschreiten muss. Die Kampagne Castor Schottern und die sie tragenden Gruppen würden diese öffentliche Auseinandersetzung unterstützen.

Siehe auch: http://www.castor-schottern.net/schottern-2010-staatsanwaltschaft-uberfordert/

23.11.2011 16:50 Hannover
CASTOR-ALARM

Demo: Kein Castor durch Hannover oder sonstwo

25.11.2011 15:00
Schmuckplatz (Linden-Nord)

Freitag, 25.11., wird vorraussichtlich der Castortransport aus La Hague

in Richtung Gorleben die Region Hannover passieren.

Möglicherweise wird er dabei auch über Linden-Fischerhof fahren.

Das Kampagnen-Netzwerk Linden-gegen-Castor ruft auf zur

*Demonstration: "Kein Castor durch Linden!"*

 

*Auftaktkundgebung: 25.11., Schmuckplatz um 15 Uhr*

14.11.2011 13:55 Wendland
Auf ins Wendland

Castor 2011 stoppen!

24.11.2011 (All day) - 27.11.2011 (All day)
Wendland

Auch dieses Jahr soll wieder ein großer Haufen Atommüll in das sogenannte Zwischenlager Gorleben gebracht werden. Auch dieses Jahr rufen wieder viele Gruppen und Einzelpersonen dazu auf, sich den Castoren in den Weg zu stellen. Die Proteste beginnen am 24.11., am 26.11. wird es eine Demonstration mit Kundgebung in Dannenberg geben. Im folgenden der Aufruf des "Bündnisses gegen den Castor 2011":

Mehr Infos bei www.gorleben-castor.de

11.11.2011 00:59 Bremen
Castor 2011

Zen­tra­le Info-​ und Mo­bi­li­sie­rungs­ver­an­stal­tung zum Castor 2011

15.11.2011 20:00
Kulturzentrum Paradox, Bernhardstr. 10-12

Infos zu po­li­ti­schen Rah­men­be­din­gun­gen des Trans­ports, Rechts­hil­fe, Ak­ti­ons­for­men & Kam­pa­gnen, In­fra­struk­tur vor Ort, An­rei­se usw.

ver­an­stal­tet vom Kli­ma­p­le­num Bremen

08.11.2011 10:15 Lübeck
Blockieren, Schottern und was es sonst noch gibt

Infoveranstaltung Castor 2011

16.11.2011 19:30
Café Brazil, Walli, Willy-Brandt-Allee 9

Ab Freitag, 25.11. wird der nächste Castortransport im Wendland erwartet. Auf der Veranstaltung gibt es Infos über die verschiedenen geplanten Aktionen - und die Möglichkeit, sich zur gemeinsamen Anreise aus Lübeck zu verabreden.

02.11.2011 01:07 Hamburg
Offen für alle Interessierten

Regionalkonferenz zu Energiekämpfen

13.11.2011 11:00 - 17:30
Werkstatt 3

Es gibt an vielen einzelnen Punkten Widerstand gegen die herrschende Energiepolitik. Die Proteste müssen nun auf die Befriedungspolitik der Bundesregierung reagieren. Können wir unsere Kräfte bündeln und unseren Widerstand gemeinsam gestalten? Wo liegen dafür denkbare Ansätze und Perspektiven?

Mit dieser Regionalkonferenz möchten wir über diese Fragen eine bewegungs- und spektrenübergreifende Diskussion anstoßen.

03.08.2011 23:13 Hamburg
Release der Avanti-Broschüre "Extrem wichtig: Linke Politik"

Extrem Diskutieren - Extrem Feiern!

19.08.2011 19:00
Centro Sociale
extrem-hh-02

Die Stigmatisierung von linker Politik als „linksextrem“ und die Gleichsetzung dieser mit „rechtem Extremismus“ erfährt seit einiger Zeit erheblichen Aufwind. Zu einem Tresengespräch haben wir Vertreter_innen von betroffenen Initiativen aus der Bildungsarbeit (Arbeit und Leben e.V., apabiz e.V.), vom Bündnis „Extremismusstudien Stoppen“ und jemensch die aus Dresden berichten wird, ins Centro eingeladen.
Wir selber wollen es uns bei dieser Gelegenheit nicht nehmen lassen, unsere vor wenigen Monaten erschienene Broschüre »Extrem Wichtig: Linke Politik – Beiträge zur Kritik der Exremismusdoktrin und der Inlandsgeheimdienste« vorzustellen. 

 

19:00h Tresengespräch
21:30h Sektempfang - gemeinsames Broschürenloben
22:00h Extrem Feiern!

09.06.2011 15:26
EON verschiebt Revision wegen geplanter Blockaden

Revision verschoben – Keine Massenblockaden an Pfingsten - Demonstration findet statt

+++ AKTUELL: Massenblockaden an Pfingsten finden nicht statt +++ Camp ist trotzdem geöffnet +++ Einladung ins Aktionscamp zur gemeinsamen Planung und Diskussion +++ Demo am AKW Brokdorf am 12.06. um 6 vor 12 (ab Groß Wisch, Shuttle ab Bhf. Glückstadt) +++

07.06.2011 09:52 Lübeck / St. Margarethen
Aus Lübeck zum Camp

Anreise Block Brokdorf

11.06.2011 10:12
Lübeck Hbf

Aus Lübeck zum Camp von Block Brokdorf

31.05.2011 09:32 Bundesweit
Out Now: Avanti-Broschüre zur Kritik der Extremismusdoktrin

Extrem wichtig: Linke Politik

Extremismusbroschüre2011

Seit ca. zwei Jahren macht die schwarz-gelbe Bundesregierung einen angeblich erstarkenden „Linksextremismus“ zu einem ihrer innenpolitischen Schwerpunkte und greift dazu auf abgedroschene Theorien über Totalitarismus und Extremismus zurück... Mit dieser Broschüre wollen wir nicht nur Argumente gegen die aktuell in der Diskussion befindliche Gesinnungsprüfung von Frau Schröder liefern, sondern vor allem gegen die als ideologische Grundlage dienende Extremismusdoktrin. Diese war schon lange vor Frau Schröder und Schwarz-Gelb Grundlage für die Bundesprogramme gegen Rechts im Besonderen und die Innenpolitik jeglicher Regierungen im Allgemeinen.

[Download der Broschüre]

[+++ Pressemitteilung von Avanti zur Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2010 des Inlandsgeheimdienstes +++]

[Broschüre bestellen bei Diraction.org]

27.05.2011 00:35 Norderstedt
Standpunkte und Aktionen zur Energiepolitik

Block Brokdorf

Info- und Mobilisierungsveranstaltung

Mittwoch, den 1. Juni 2011, 19.30 Uhr
Veranstalter: Avanti – Projekt undogmatische Linke, Soziales Zentrum e.V.
Veranstaltungsort: Soziales Zentrum Norderstedt, In de Tarpen 8, 22848 Norderstedt
Anfahrt: U1 Garstedt/ Bus 195 (Haltestelle: Garstedt, Gewerbe im Park)

26.05.2011 17:07 Kiel
Atomkonzerne Vergesellschaften

Wir wollen nicht das selbe in grün!

transpi.jpg

Die Macht der Energiemonopolisten wird in der Planung des Energiewandels zur Zeit nicht in Frage gestellt. Wenn sich daran nichts ändert, wird ihre Vormachtstellung auch bei der Entwicklung regenerativer Energiegewinnung bestehen bleiben. Die Alternative - Vergesellschaftung der Atomkonzerne!

26.05.2011 13:41 Bundesweit
Ab sofort erhältlich

Avanti-Positionen zur Atompolitik

avantipos-atom-teaser.jpg

In den "Avanti-Positionen zur Atompolitik", erschienen im Mai2011 befassen wir uns mit der aktuellen Situation im Kampf für eine sofortige Stillegung aller Atomanlagen - weltweit. Darüber hinaus machen wir unsere Perspektive deutlich: Vergesellschaftung der Energieversorgung.