28.6.2014

9. antirassistisches Fussballturnier in Norderstedt

28.06.2014 11:30 - 18:00
Norderstedt

Wir unterstützen das Soziale Zentrum bei der Organisation des antirassistischen Fussballturniers und leiten die Einladung des Sozialen Zentrums gerne an dieser Stelle:

 

Liebe langjährige und natürlich auch neue Teilnehmer_innen,

 

wir möchten Dich und Dein Team herzlich zum 9. antirassistischen Fußballturnier des Sozialen Zentrums Norderstedt einladen. Stattfinden wird es am 28.06.2014 ab 11.30 Uhr auf dem Moorbekplatz am Schulzentrum Nord in Norderstedt.

Willkommen sind alle, die mindestens 7 Mitspieler_innen (6 fürs Feld, 1im Tor) stellen können, egal ob Ihr eine Schulklasse seid, einem Verein angehört, eine Thekentruppe seid oder als Freundeskreis antreten wollt und zwischen 10 und 110 Jahren alt seid. Natürlich sind auch Zuschauer_innen gerne gesehen, um mit uns einen netten Tag zu verbringen.

Wir wollen mit diesem Turnier sowohl ein Zeichen gegen Rassismus und Sexismus in unserer Gesellschaft setzen, als auch für ein steigendes Bewusstsein für diskriminierendes Verhalten bei unseren Veranstaltungen sorgen. Wir wissen, dass rassistische und sexistische Denk- und Handlungsmuster nicht nur ein Problem „der Anderen“ sind, deshalb laden wir alle Teilnehmer_innen dazu ein, gemeinsam für einen entspannten und fußballbegeisterten Tag zu sorgen.

 

Selbstverständlich wird wie immer als Hauptpreis der Fairness Cup für die Spieler_innen mit herausragender Fairness und größtem Respekt vor den Mitspieler_innen vergeben.

 

Anmelden könnt Ihr Euch bis zum 15.06. unter sz@inferno.nadir.org,

wir geben Euch dann Rückmeldung. Gebt dabei bitte auch schon den Namen Eures Teams an!

 

Da die Anzahl der teilnehmenden Teams begrenzt ist, bitten wir Euch um möglichst zeitnahe Anmeldungen. Nur so können wir gewährleisten, dass die Spielzeiten nicht zu kurz werden und alle möglichst viele Spiele absolvieren können.

 

Um die Kosten zu decken, wird ein Startgeld von 5 € pro Team erhoben. Überschüsse aus dem Verkauf von Getränken und Essen gehen wie auch schon letztes Jahr an ein antirassistisches Projekt.

Für leckeres Essen und Getränke zu geringen Preisen wird gesorgt.

 

Schaut Euch gerne schon mal auf www.soziales-zentrum.de um.

AnhangGröße
140521 Flyer Webversion vorne.png387.15 KB