here we come

Offener linker Jugendkongress

23.08.2013 (All day) - 25.08.2013 (All day)
Berlin-Weißensee, KuBiZ

JUKO 2013 - here we come

 

 

Ein Blick in die Zeitung reicht: Syrienkrieg, Bundestagswahl und die olle Merkel, grabschende Politiker, Finanzkrise – irgendwas läuft doch schief! Alltägliche Horrormeldungen von Kriegen, Krisen, Armut und Umweltkatastrophen sind so normal geworden, dass es eigentlich niemanden mehr juckt. Doch gleichzeitig regt sich überall Widerstand – die Bilder vom Taksim-Platz in Istanbul gingen um die Welt! In den letzten Jahren gab es viele Aufstände und Revolutionen. Der arabische Frühling oder die riesigen Demonstrationen in Griechenland und Spanien sind nur einige Beispiele.

Und hier? Armut, Obdachlose, eine Nazigruppe namens NSU und ein Staat, der lieber Leute abschiebt als Nazimorde zu verhindern. Und dann ist da noch diese Finanzkrise – von der auch noch keiner so recht weiß, wie sie zu lösen ist. Die Situation in Südeuropa ist jetzt schon dramatisch und es ist gut möglich, dass sich auch hier die Krise noch stärker auf das Leben der Menschen auswirken wird. Denn beginnen die Probleme nicht oft schon vor unserer eigenen Haustür? Mal wieder abgenervt von Stress in Schule und Uni und dann reicht trotz Arbeit das Geld doch nicht bis zum Ende des Monats? Nazis wollen in Hellersdorf gegen den Bau eines Flüchtlingsheim hetzen? Sarrazin und Buschkowksy labern wieder Scheiße über Migrant*Innen und Deutschland applaudiert? Als wäre das nicht genug, hat man mal wieder keinen Bock, ein U-Bahnticket zu kaufen, und dann kommen noch die allseits beliebten BVG-Kontrolleur*Innen..

Doch geht’s nicht auch anders?

Dieses Jahr organisieren wir* den offenen linken Jugendkongress zum ersten Mal in Berlin. Es gibt so viele Fragen: Was ist eigentlich mit dem Klimawandel? Warum sind alle Sexisten Arschlöcher? Warum demonstrieren Leute am 1. Mai? Warum campen Flüchtlinge am Oranienplatz in Kreuzberg? Was tun gegen hässliche Nazis? Gibt es wirklich keine Alternative zum Kapitalismus? Muss das alles so bleiben oder was können wir machen? Das sind nur ein paar der Sachen, die wir mit euch diskutieren wollen. Alle Menschen, egal wie viel Vorwissen und Plan sie haben, sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen, sich zu informieren, vernetzen und mit uns abzuhängen.

 

*Wir sind einige Berliner Jugendliche und Student*innen aus verschiedenen linken Jugendgruppen

 

 

Weitere Informationen zum Programm unter: http://jukoberlin.blogsport.de/