04/12/2014Berlin
08.12.2014 17:30
S-Ostkreuz, Ausgang Sonntagstrasse

Wir unterstützen den Aufruf vom Bündnis "Berlin Nazifrei" und wollen zusammen mit euch dem rechten Mob nicht nur am Wochenende sondern auch Montag abends den Raum nehmen. Drängen wir zusammen die rechte Mobilisierung zurück, Stück für Stück! Demonstriert mit uns gegen das Versagen des Senats, denn Geflüchtete müssen in Wohnungen untergebracht werden nicht in Containern!

06/11/2014Berlin
09.11.2014 10:00 - 16:00
Moltkebrücke/Gustav-Heinemann-Brücke/Kronprinzenbrücke

Politiker die inhaltleere Reden über Freiheit schwingen, Bratwurst-Bürger, Antisemiten, Verschwörungstheoretiker und Querfrontler und dann auch noch rechte Hooligans.

Es wird voll am 9. November rund um den Reichtstag. Höchste Zeit für Antifa-Aktionen gegen den ganzen Irrsinn! Die Situation ist gerade sehr dynamisch. Achtet auf Updates.

06/11/2014Hannover
15.11.2014 (All day)
Hannover

Am 15. November soll es einen erneuten Aufmarsch der "Hooligans gegen Salafisten" (HoGeSa) in Hannover geben. Ein breites antifaschistisches Bündnis mobilisiert vor Ort dagegen. HoGeSa geht jetzt gegen das Verbot der Demo vor!

 

Das Bündnis "Berlin Nazifrei" organisiert aus Berlin Busse. Fahrt mit uns zusammen nach Hannover. Buskarten gibts ab Dienstag im Red Stuff Laden.

30/09/2014Hamburg
04.10.2014 10:00
Handwerksammer Hamburg (Holstenwall 12, 20355 Hamburg)

Am 3. und 4. Oktober 2014 will die „Alternative für Deutschland" (AfD) in Hamburg auf ihrem Landesparteitag das Wahlprogramm für die Bürgerschaftswahlen im kommenden Februar beschließen. Die AfD inszeniert sich als Sprachrohr für das rechts-konservative Stammtischgemurmel eines durch die Krise verunsicherten Mittelstandes.

Lasst uns ihnen einen Strich durch ihre Rechnung machen!
Tragt mit dazu bei, dass rechte Parteien in Deutschland sich nicht etablieren können! Beteiligt euch an Aktionen, informiert euch und andere!
Demaskiert rechtspopulistische Parolen als das was sie sind!

24/09/2014Berlin
02.10.2014 21:00 - 23:59
Clash, Gneisenaustraße 2a, U-BHF Mehringdamm

ASPENCAT (Reggae-Dancelhall-Dubstep aus Valencia/Paisos Catalans)
Party: DJ Lucha Amada und ALB Allstars

Am 1. Mai 2013 versuchten vier Antifaschisten mit Hilfe einer Pyramide »Marke Gorleben« den Aufmarsch der neonazistischen NPD und Freien Kameradschaften in Berlin Schöneweide zu blockieren. Trotz tonnenschwerer Argumente konnte der Aufmarsch aufgrund der Unsportlichkeit des Berliner Polizei nur behindert werden. Die vier Pyramidenaktivisten haben nun bald ihre Gerichtsverhandlung und sehen sich verschiedenen Vorwürfen ausgesetzt. Sie brauchen Geld für Anwälte und weitere Kosten!

Veranstaltende: Lucha Amada und Abschiedskonzert ALB

03/09/2014Berlin
20.09.2014 11:30
U-Bahnhof Kochstraße

Mit weißen Kreuzen wollen sie am 20. September 2014 wieder durch Berlin ziehen – zum fünften Mal seit 2010. Höchste Zeit den christlichen Fundamentalist*nnen in die Suppe zu spucken.

Höchste Zeit für unsere Vorstellungen von Familie, von freier Sexualität und körperlicher Selbstbestimmung auf die Straßen zu tragen. Mit einer feministischen Demo und kreativen Störaktionen.

02/09/2014Berlin
10.09.2014 20:00 - 22:00
k-fetisch, Wildenbruchstr. 86
Mit weißen Kreuzen wollen sie am 20. September 2014 wieder durch Berlin ziehen – zum fünften Mal seit 2010. Mit zahlreichen Sonderbussen werden an diesem Samstag sogenannte »Lebensschützer« aus ganz Deutschland anreisen. Ihr Motto: »Ja zum Leben – für ein Europa ohne Abtreibung und Euthanasie«. Hinter dem Marsch stehen... christlich-fundamentalistische Gruppen. Sie sind gut vernetzt – nicht nur in Deutschland, sondern europaweit.
Sie fordern das Verbot von Abtreibungen, bekämpfen sexuelle Aufklärung, richten sich gegen Feminismus und sexuelle Selbstbestimmung. Ihre Ideologie entspringt einem konservativ-reaktionären bis extrem rechten Weltbild. In ihren Reihen tummeln sich einzelne Vertreter_innen der extremen Rechten ebenso wie Mitglieder evangelikaler und reaktionärer katholischer Gruppierungen.
Mit dem Thema Familie gelingt es konservativen und rechten Kräften bis weit in die gesellschaftliche Mitte zu punkten – ihr Ziel ist ein geschlechterpolitisches Rollback. Und ihre Arbeit fällt auf fruchtbaren Boden. Das zeigt etwa die rechtskonservativer Wertedebatten rund um den Bildungsplan 2015 von Grün-Rot in Baden-Württemberg. Eine Onlinepetition unter dem Motto »Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens« fand im Netz fast 200.000 Unterstützer_innen.
Eike Sanders und Ulli Jentsch sind Mitautor_innen des gerade erschienenen Buchs »Deutschland treibt sich ab«. Organisierter ›Lebensschutz‹, christlicher Fundamentalismus und Antifeminismus«. Im Vorfeld des Marschs der Abtreibungsgegner_innen in Berlin stellen sie die zentralen Positionen der »Lebensschützer«-Bewegung vor, diskutieren die politische Relevanz des Themas und geben einen Überblick über die zentralen Akteure.
21/08/2014Berlin
25.08.2014 (All day) - 30.08.2014 (All day)
Hellersdorf

Hörst du öfter ras­sis­ti­sche Sprü­che und weißt nicht wie du re­agie­ren sollst? Möch­test du mehr über Flucht, Mi­gra­ti­on wis­sen und dar­über wie du Flücht­lin­ge un­ter­stüt­zen kannst? Stört dich Ras­sis­mus im All­tag? Möch­test du Gleich­ge­sinn­te tref­fen?

Vom 25. bis 30. Au­gust fin­det an ver­schie­de­nen Orten in Ber­lin Hel­lers­dorf eine Ak­ti­ons­wo­che statt, in der diese The­men und noch viele mehr zur Spra­che kom­men.


13/05/2014Berlin
07.06.2014 23:00 - 08.06.2014 05:00
Jockel, (Ratiborstraße 14c, Kreuzberg)

Am 1. Mai 2013 versuchten vier Antifaschisten mit Hilfe einer Pyramide „Marke Gorleben“ den Aufmarsch der neonazistischen NPD und Freien Kameradschaften in Berlin Schöneweide zu blockieren. Trotz tonnenschweren Argumenten konnte der Aufmarsch aufgrund der Unsportlichkeit des Berliner Pharaos und seiner Polizei leider nur behindert werden.
Die vier Mumien aus der Pyramide haben nun bald Gerichtsverhandlung und sehen sich verschiedenen Vorwürfen ausgesetzt.
Sie brauchen Geld für Anwälte, weitere Kosten und ganz eventuell für neue Pyramiden!
Außerdem: Was ist schon eine Pyramide ohne Schatzkammer?!  Es wird eine Soliparty für die Vier geben, mit Antifa-Classics von Pop bis Punk & BBQ im Garten!

18/03/2014Hamburg

96 800x600 96 800x600 Normal 0 21 false false false DE JA X-NONE Normal 0 21 false false false DE JA X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman";} /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman";}

Weit mehr als 10.000 Menschen haben am Sonntag, den 16. März in Malmö ihre Solidarität mit den Opfern des Naziangriffs gezeigt. Ihr Motto: „Antifascism är självförsvar“ (Antifaschismus ist Selbstverteidigung). Einige Genoss_innen von Avanti/il aus Hamburg und Berlin waren in Schweden und haben sich an der Demonstration beteiligt.

Syndicate content