19.05.2014 13:14 Bremen
Die AfD, ihr Potenzial und was wir dagegen tun sollten!

Keine Alternative für Deutschland:

Wir möchten zunächst diskutieren, mit welchen Inhalten die AfD auftritt und was für eine Bedeutung ihr dabei zukommt. Anschließend wollen wir Ideen vorstellen, sammeln und diskutieren, wie wir auf die AfD reagieren können. Sei es bei ihren Wahlkampfauftritten zur Europawahl, den nächsten Landtagswahlen, oder langfristig als sich etablierende rechtspopulistische Partei.

Workshop: 20.05.14 18 Uhr, Uni Bremen,SFG 1060

 

02.05.2014 10:59 Bremen

Der AfD keinen Raum lassen!

Die AfD läutet die heiße Phase des Wahlkampfes ein, wir begleiten sie kritisch.

03.04.2014 09:21 Bremen
Workshop mit Avanti – Projekt undogmatische Linke

Die Stadt gehört wieder uns!

06.05.2014 18:30
Paradox, Bernhardstrasse 10-12, Bremen
Bezahlbare Mieten, Raum für unterschiedlichste ­Lebens­­weisen, soziokulturell durchmischte Stadtteile, selbstgestaltete öffentliche Plätze… Schön wär’s! 
Aber wie ist es tatsächlich in Bremen? 
Wie entwickeln sich die Mietpreise? Wer entscheidet über Gestaltung und Nutzung der Stadt? Und wie sieht die Praxis lokaler Kämpfe aus? 
Diesen Fragen wollen wir in unserem Workshop nachgehen und gemeinsam Perspektiven für eine starke Recht auf Stadt-Bewegung in Bremen entwickeln.
03.04.2014 09:17 Bremen
Vortrag und Diskussion mit Herbert Thomsen (Berater beim Bremer Erwerbslosenverband)

Existenziell Bedroht: Erwerbslos  / prekär / befristet / Niedriglohn  

24.04.2014 19:30
Paradox, Bernhardstrasse 10-12, Bremen
15 Millionen Lohnabhängige sind dauerhaft abgehängt. In den Jobcentern werden wir gedemütigt und dem Kapital als billige Ware zugeführt. In den Medien werden Einzelne bloßgestellt, um das Klischee von Bildungsferne und Faulheit der Betroffenen aufrecht zu erhalten. 
Doch über Südeuropa hinaus entstehen neue ­Ini­tiativen von Erwerbslosen und prekär Beschäftigten, die aus den »Sozialpartnerschaften« ausbrechen. Wir fragen: Wer vertritt uns eigentlich? Wie können wir uns selbst organisieren und unsere legitimen Belange erkämpfen?
03.04.2014 08:58 Bremen
Vortrag und Diskussion mit Ingo Stützle

Die Retterin des Euro: Rolle und Macht der EZB

11.04.2014 19:15
Paradox, Bernhardstrasse 10-12, Bremen

Die Europäische Zentralbank (EZB) beendete 2012 im ­Alleingang die Euro-Krise und sorgte für Ruhe an den Finanzmärkten. Gleichzeitig wird die EZB heftig kritisiert, vor allem in Deutschland. 

Für die Blockupy-­Bewegung wiederum ist die EZB das Symbol der ­euro­päischen Unterdrückungs- und Verarmungspolitik. 

Was ist und wie funktioniert die EZB als Teil der Troika? 

Wie müssen sich staatliche Institutionen an die ver­än­der­ten Verwertungsbedingungen anpassen? Wie sieht die EU aus, die wir wollen?

03.04.2014 08:55 Bremen
Vortrag und Diskussion mit Geraud Potago und Riadh Ben Ammar von Afrique-Europe-Interact

Gegen Troika & Frontex: Refugee-protest-march nach Brüssel

06.04.2014 17:00 - 19:00
Paradox, Bernhardstrasse 10-12, Bremen
Krisenpolitik und militarisierte Flüchtlingsabwehr ge­hören eng zusammen. In beiden Fällen geht es um Fragen der Verteilung, Teilhabe und Selbstbestimmung. Passend hierzu werden Flüchtlinge und Sans Papiers aus mehreren europäischen Ländern ab dem 19. Mai von Strassbourg nach Brüssel laufen. In der Veranstaltung soll über die politischen Hintergründe des Marsches berichtet werden – samt kurzer Theatereinlage.
 
02.04.2014 09:48 Bremen
Veranstaltungsreihe des Bremer Blockupy Bündisses zu den

Dezentralen Blockupy Aktionstagen im Mai 2014

06.04.2014 (All day) - 06.05.2014 (All day)
Paradox, Bernhardstrasse 10-12, Bremen

Das Bremer Blockupy-Bündnis veranstaltet zwischen dem 

6. April und 6. Mai 2014 eine 4-teilige Veranstaltungsreihe 

als Auftakt zu den dezentralen und europaweiten Blockupy-Aktionstagen 2014.

12.03.2014 14:01 Bremen
Weyhe

Nazi-Kundgebung stoppen!

14.03.2014 15:00 - 20:00
Weyhe

Treffpunkt: 12:30 Schlachthof

12.12.2013 10:40 Bremen
Workshoptag: BODIES THAT WORK

Wer putzt hier eigentlich? Care Revolution!

14.12.2013 10:30 - 12:30
Heinrich Böll Stiftung (Planatage 13)

Putzen, kochen, waschen, einkaufen, Krankenpflege oder das Bespaßen von Kindern – Care-Arbeit ist überall. Wir wollen in unserem Workshop einen Einstieg in das Thema „sorgende Arbeit“ in unserem Alltag und ihrer gesellschaftlichen Funktion geben. Dabei beleuchten wir die geschlechtsspezifischen Zuschreibungen von unbezahlter und bezahlter Care-Arbeit. Weiter geht es uns um eine Diskussion über Handlungsmöglichkeiten sowie um Potenziale und Herausforderungen der „Care Revolution“

08.11.2013 00:58 Bremen
Vortrag von Gabriele Winker

Soziale Reproduktion in der Krise – Care Revolution als Perspektive

14.11.2013 19:00
BDP Mädchenkulturhaus (Heinrichstraße 21)

Viele Menschen erleben, wie die Anforderungen von Lohnarbeit, Studium, haushalt und die Sogre für Kinder und unterstützungsbedürftige Erwachsene zu wenig Zeit für Selbstsorge und Muße lassen. Oftmals geben wir uns selbst die Schuld für all den Stress.

Solidarität mit "Lampedusa in Hamburg"

SPD-Büro in Bremen besetzt

Am Mittag des 31.10.2013 wurde in Bremen von ca. 25 Aktivist_innen das Büro der Landesorganisation der SPD in der Obernstraße für eine Stunde besetzt. Die Besetzung ist eine Protestaktion gegen das aktuelle Vorgehen des SPD geführten Hamburger Senats gegenüber der „Lampedusa in Hamburg Gruppe“.

21.10.2013 11:50 Bremen
Podiumsdiskussion "Eurokrise und Rechtspopulismus“

Analyse der Ursachen und Programmatik am Beispiel der Partei Alternative für Deutschland"

08.11.2013 19:00
Kuß*Rosa (Buntentorsteinweg 143)
Die AfD, erst im April 2013 gegründet, hat den Einzug in den Bundestag zwar knapp verpasst; trotzdem ist es ihr in erstaunlich kurzer Zeit gelungen, Wähler_innen aus allen politischen Lagern bis hin zur Linken zu gewinnen. Dazu hat sicher wesentlich ihr Auftreten als Protestpartei, als angebliche volksnahe Alternative zum etablierten Parteiensystem beigetragen. 

 

Doch was (und wer) steckt eigentlich wirklich hinter dieser neuen Partei, deren Mitglieder in der medialen Öffentlichkeit als „Euro-Skeptiker_innen“ bezeichnet werden?
25.09.2013 13:30 Bremen
Genug Scheisse gebaut...

Wohnungen und öffentliche Plätze für alle!

28.09.2013 11:00 - 14:00
Bahnhofsvorplatz
Plakat

Wir bekommen es nun unmissverständlich gezeigt: der Bahnhofsvorplatz ist fortan kein öffentlicher Raum mehr. Wo bisher Zäune das schnelle Durchkommen zum Bahnhof verhindern, wird bald ein neues Konsum- und Luxushaus mit Hotel, diversen Franchise-Unternehmen und teuren Büroflächen den Platz blockieren. Offiziell sollte Ende August 2013 der Bau des 65 Mio teuren Investitionsprojektes beginnen.

04.09.2013 20:59 Bremen
Einladung zum Vorbereitungstreffen

Genug Scheiße gebaut...Bahnhofsvorplatz bleibt öffentlich!

17.09.2013 20:00
BDP Haus (Am Hulsberg 136)
Wir bekommen es nun unmissverständlich gezeigt: der Bahnhofsvorplatz ist fortan kein öffentlicher Raum mehr. Wo bisher Zäune das schnelle Durchkommen zum Bahnhof verhindern, wird bald ein neues Konsum- und Luxushaus mit Hotel, diversen Franchise-Unternehmen und teuren Büroflächen den Platz blockieren. Offiziell soll Ende August 2013 der Bau des 65 Mio teuren Investitionsprojektes beginnen.
05.08.2013 16:19 Bremen
STILL NOT ♥’ING SEXISM – FESTIVAL 2013

Workshop: Wer putzt hier eigentlich? Care Revolution!

07.09.2013 15:00 - 17:00
Spedition

Putzen, kochen, waschen, einkaufen, Krankenpflege oder das Bespaßen von Kindern – Care-Arbeit ist überall. Wir wollen in unserem Workshop einen Einstieg in das Thema „sorgende Arbeit“ in unserem Alltag und ihrer gesellschaftlichen Funktion geben. Dabei beleuchten wir die geschlechtsspezifischen Zuschreibungen von unbezahlter und bezahlter Care-Arbeit. Weiter geht es uns um eine Diskussion über Handlungsmöglichkeiten sowie um Potenziale und Herausforderungen der „Care Revolution“