04.07.2014 12:22 Berlin Bundesweit HamburgLampedusa in Hamurg - We are here to stay!
Demonstrationen in Berlin und Hamburg

Am Samstag 5.7. auf die Strasse für Bleiberecht

Am Sa. den 5.7. finden in Hamburg und Berlin Demonstrationen für die Rechte von Refugees statt.

In Berlin wird nach den skandalösen Ereignissen rund um die besetzte Schule in der Ohlauer-Str. unter dem Motto "Eine Bewegung lässt sich nicht räumen! Bleiberecht für Alle!" demonstriert.

In Hamburg findet die Demonstration "Anerkennung, Bleiberecht und Arbeitserlaubnis jetzt!" mit und für Lampedusa in Hamburg statt.

Wir rufen zu beiden Demonstrationen auf.

Berlin: 14 Uhr, Hermannplatz (U7/U8) [Aufruf | English Call]
Hamburg: 12 Uhr, Hachmannplatz/Hbf

29.05.2014 22:51 Bundesweit
Eine Wortmeldung der Interventionistischen Linken

Die Ukraine, imperiale Interessenpolitik und die Linke

Wir melden uns zu den Ereignissen in der Ukraine zu Wort, auch wenn wir über die Frage der richtigen Strategie und der richtigen Bündnispartner_innen für Antikriegsaktionen nicht in allen Details einig sind. Wir hegen ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber einfachen Antworten, gegen die Tendenz, entweder für den Westen oder für Russland sein zu sollen, für oder gegen den Maidan oder Anti-Maidan, für oder gegen die umstrittenen Montagsmahnwachen.

26.05.2014 16:44 Hamburg
"Her mit dem schönen Leben"

8. Linker Jugenkongress in Hamburg

29.05.2014 (All day) - 01.06.2014 (All day)
Centro Sociale, Sternstrasse 2

Warum be­sitzt ein Pro­zent der Welt­be­völ­ke­rung mehr als die Hälf­te der Reich­tü­mer? Warum bringt Schu­le oft kei­nen Spaß, son­dern viel­mehr Leis­tungs­druck? Wie kommt es, dass tau­sen­de Men­schen in Ham­burg nach einer be­zahl­ba­ren Woh­nung su­chen, wäh­rend ca. ein­ein­halb Mil­lio­nen qm Bü­ro­flä­che leer ste­hen? Und was haben die Es­sohäu­ser und die Rote Flora damit zu tun? Um über diese und an­de­re Fra­gen zu dis­ku­tie­ren, gibt es seit sie­ben Jah­ren den of­fe­nen lin­ken Ju­gend­kon­gress der die­ses Jahr wie­der, von einem brei­ten Bünd­nis jun­ger Men­schen selbst or­ga­ni­siert wird.

Alle Infos: http://jukohamburg.blogsport.de/

22.05.2014 22:15 Hamburg

Keine Stimme für Rechtspopulismus und Rassismus!

Noch sitzt die AfD nicht in den Landtagen, dem Bundestag oder dem europäischen Parlament, doch sie versucht die öffentliche Aufmerksamkeit zu nutzen um rechte Thesen salonfähig zu machen. Wir erteilen rassistischen, sozialchauvinistischen, nationalistischen, sexistischen und grundlegend anti-emanzipatorischen Positionen eine Absage – egal von welchen Parteien oder Organisationen sie geäußert werden. Wir werden uns dem entschieden entgegenstellen!
Und wir rufen alle dazu auf: Tragt mit dazu bei, dass rechte Parteien in Deutschland sich nicht etablieren können! Beteiligt euch an Aktionen, informiert euch und andere, demaskiert rechtspopulistische Parolen als das was sie sind!

Keine Stimme für Rechtspopulismus und Rassismus!
Für eine Linke, die dazwischen geht!

20.05.2014 13:59 Bundesweit Hamburg
Naziaufmarsch in Dresden verhindern!

Keine Zukunft für Nazis

07.06.2014 (All day)
Dresden

Am 7. Juni 2014 wollen Neonazis zum "Tag der deutschen Zukunft in Dresden aufmarschieren. Wir sehen in der örtlichen Verlegung dieses Nazi-Events, das in den letzten fünf Jahren in unterschiedlichen norddeutschen Städten stattgefunden hat, den Versuch der Neonazis, sich neu zu orientieren und den Aufmarsch dort zu veranstalten, wo sie meinen, bessere Strukturen und größeres Mobilisierungspotential zu haben.


Das wollen wir verhindern und jegliche Hoffnung der Nazis, ihren Aufmarsch dadurch bundesweit bedeutsamer werden zu lassen, zu Nichte machen. Deshalb unterstützen wir den Aufruf zu den Gegenprotesten und rufen dazu auf, gemeinsam mit uns im Juni nach Dresden zu fahren: Kein Tag der Deutschen Zukunft - weder in Dresden, Norddeutschland noch sonstwo!

Interventionistische Linke (IL)

19.05.2014 13:14 Bremen
Die AfD, ihr Potenzial und was wir dagegen tun sollten!

Keine Alternative für Deutschland:

Wir möchten zunächst diskutieren, mit welchen Inhalten die AfD auftritt und was für eine Bedeutung ihr dabei zukommt. Anschließend wollen wir Ideen vorstellen, sammeln und diskutieren, wie wir auf die AfD reagieren können. Sei es bei ihren Wahlkampfauftritten zur Europawahl, den nächsten Landtagswahlen, oder langfristig als sich etablierende rechtspopulistische Partei.

Workshop: 20.05.14 18 Uhr, Uni Bremen,SFG 1060

 

06.05.2014 00:59 Hamburg
Europaweite Blockupy-Aktionstage 15.-25. Mai

Blockupy Hamburg - Hafencity entern!

17.05.2014 12:30
Hachmannplatz / Hbf. Hamburg

Vom 15. bis 25. Mai 2014 fin­den eu­ro­pa­weit de­zen­tra­le Ak­ti­ons­ta­ge gegen die au­to­ri­tä­re Kri­sen­po­li­tik von EU und Troi­ka statt. Kurz vor der Eu­ro­pa­wahl ruft „Block­u­py“ ge­mein­sam mit Ge­werk­schaf­ten, so­zia­len Be­we­gun­gen und an­de­ren Bünd­nis­sen zu De­mons­tra­tio­nen und zi­vi­lem Un­ge­hor­sam auf. Auch in Ham­burg hat sich eine „Block­u­py Platt­form“ ge­grün­det, die brei­te Pro­tes­te gegen die Kür­zungs­po­li­tik der EU, na­tio­na­lis­ti­sche Kri­sen­lö­sun­gen, das eu­ro­päi­sche Mi­gra­ti­ons­re­gime und für eine Per­spek­ti­ve jen­seits des Ka­pi­ta­lis­mus vor­be­rei­tet.

Der ge­mein­sa­me re­gio­na­le Ak­ti­ons­tag für Nord­deutsch­land be­ginnt mit einer Kund­ge­bung am Ham­bur­ger Haupt­bahn­hof. Da­nach geht es mit einer bun­ten und lau­ten De­mons­tra­ti­on an ver­schie­de­nen Kri­sen­ak­teu­ren vor­bei in die Ha­fen­ci­ty.

17.05. | 12:30 Uhr | Hach­mann­platz | Ham­burg
Demo und Ak­ti­ons­tag in Ham­burg „Ha­fen­ci­ty en­tern – Elb­phil­har­mo­nie be­sich­ti­gen“

Block­u­py Ham­burg | face­book | blockupy.org | RiseUp!-Bündnis (HH)

06.05.2014 00:53 Hamburg
Blockupy Warm-Up

Ride Down Capitalism! - Antikapitalistische Fahrraddemo

16.05.2014 19:00
Neuer Pferdemarkt

Vom 15. bis 25. Mai 2014 fin­den in vie­len Städ­ten Eu­ro­pas in­ter­na­tio­na­le Tage des Wi­der­stands gegen die Po­li­tik von EU und Troi­ka statt. Ge­mein­sam mit vie­len Bünd­nis­sen und Be­we­gun­gen ruft Block­u­py zu Pro­tes­ten und zi­vi­lem Un­ge­hor­sam gegen die Kri­sen­po­li­tik auf. In Ham­burg wer­den wir uns am Abend des 16. Mai – be­reits einen Tag vor der über­re­gio­na­len De­mons­tra­ti­on – mit einer an­ti­ka­pi­ta­lis­ti­schen Fahr­rad­tour den öf­fent­li­chen Raum neh­men, lo­ka­le Pro­fi­teu­re der Krise auf­su­chen und die Block­u­py-Ak­ti­ons­ta­ge ein­läu­ten.

16. Mai 2014 | 19 Uhr | Neuer Pfer­de­markt | Ham­burg

05.05.2014 19:48 Kiel
"Alternative für Deutschland" – Rechtspopulismus vor der Europawahl

Der POLITISCHE Donnerstag

15.05.2014 19:30 - 22:00
Hansa48

Mit der "Alternative für Deutschland" AfD hat sich eine neue Partei gegründet, die rechtspopulistisch und europafeindlich am rechten Rand Stimmen fischen will. Durch den Wegfall der 5%-Hürde hat die AfD beste Chancen, einen Platz im Europaparlament zu ergattern. Die AfD versucht sich als akademisch und wirtschaftsnah zu präsentieren. Zahlreiche Parolen der Partei greifen die üblichen rassistischen Vorurteile auf, Angriffsobjekte sind aber auch Arbeitslose, Rentner und pflegebedürftige Menschen die "unser Geld kosten".

02.05.2014 10:59 Bremen

Der AfD keinen Raum lassen!

Die AfD läutet die heiße Phase des Wahlkampfes ein, wir begleiten sie kritisch.

16.04.2014 17:50 Bundesweit
Für ein selbstbestimmtes Leben

Am 1. Mai auf die Strasse!

Der 1. Mai steht vor der Tür: Auch in diesem Jahr wird sich Avanti an zahlreichen Demonstrationen, Kundgebungen und Protestaktionen beteiligen, bei denen antikapitalistischer Widerstand und linksradikale Solidarität auf die Strasse getragen werden.

16.04.2014 17:37 BerlinAm 1. Mai auf die Strasse!
Block auf der Revolutionären 1. Mai-Demo

Ihre Krise – unser Widerstand!

01.05.2014 18:00
Lausitzer Platz, Berlin

Am 1.Mai in Berlin unsere Wut über die herrschenden Verhältnisse auf die Strasse tragen: Wir setzen der kapitalistischen Verwertungslogik die Utopie einer herrschaftsfreien und klassenlosen Gesellschaft entgegen, in der der Mensch kein entrechtetes, geknechtetes und erniedrigtes Wesen ist. Eine Gesellschaft, in der die freie Entfaltung der Einzelnen Bedingung für die freie Entfaltung Aller ist.

10.04.2014 14:51 HamburgEuropa im Zeichen der Krise
Europa im Zeichen der Krise

Nur Mob, noch keine Elite? Rassistische Mobilisierung im Zeichen der Krise

22.05.2014 19:00
Gängeviertel (Valentinskamp 34)

 

Im Zuge der Krise nimmt der Rassismus in Europa zu, rechte Gruppierungen nutzen die aktuelle Situation zur Neuordnung ihrer Kräfte. Und sie sehen im Lichte der Euro-Krise und ihrer gesellschaftlichen Auswirkungen gute Chancen, das Gewicht nationalistischer und einwanderungsfeindlicher Positionen zu stärken.

 

10.04.2014 14:43 HamburgEuropa im Zeichen der Krise
Europa im Zeichen der Krise

Antifa und Neonazismus in Spanien

24.04.2014 19:00
Centro Sociale (Sternstraße 2)

 

Ende April sind zwei Aktive der Antifa-Bewegung aus Spanien in Hamburg. Sie kommen aus Valencia und Salamanca und berichten über die Lage der Antifa sowie der Nazi-Bewegung in Spanien.

 

10.04.2014 14:25 Hamburg
Veranstaltungsreihe zu Austeritätsregime, Rassismus und Widerstand

Europa im Zeichen der Krise

Im Kontext der europaweiten Krisenaktionstage, die vom 15. bis 25. Mai stattfinden werden, möchten wir unterschiedliche Blicke auf Folgen der ökonomischen Krise werfen.
Auch wenn nicht alle Missstände als Folgen der Krise aufzufassen sind, lassen sich die aktuellen Prozesse von Verarmung und reaktionärer Formierung – und die Widerstände gegen sie – nicht ohne diese Rahmenbedingung diskutieren. Die maßgeblich von der deutschen Regierung mit vorangetriebene Politik der Austerität hat vor allem in den südeuropäischen Ländern massive soziale Auswirkungen gehabt, rechte Krisenlösungsangebote haben Auftrieb erhalten...

 

Eine Veranstaltungsreihe:

24.4., 19h: Antifa und Neonazismus in Spanien

13.5., 19h: Die Retterin des Euro - Rolle und Macht der EZB

22.5., 19h: Nur Mob, noch keine Elite? Rassistische Mobilisierung im Zeichen der Krise

27.5., 19h: Kämpfe um Wohnraum in der Eurokrise